Sinnvoller Einsatz

Der Einsatz von Biosimilars ist immer dann sinnvoll, wenn bei einem Patienten oder einer Patientin eine Indikation für das Arzneimittel angezeigt ist. Da Referenzarzneimittel und das Biosimilar therapeutisch äquivalent sind, kann sowohl die Referenzarznei als auch das Biosimilar eingesetzt werden. Biosimilars sind nach strengen Kriterien auf Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit von der EMA (Europäische Arzneimittel Agentur) geprüft. Aus ökonomischer Sicht sollte die Wahl auf das Biosimilar fallen.

Bei Ersteinstellungen wird sich der behandelnde Arzt in der Regel für das kostengünstigere Präparat entscheiden.

Durch die Verordnung von Biosimilars können Ärzte dazu beitragen, dass mehr Patienten mit dem gleichen Wirkstoff behandelt werden können und dass die dabei eingesparten Mittel für die Behandlung von Patienten mit neuen, innovativen Therapien zur Verfügung gestellt werden können.