Patienteninformation zu Biosimilars 2016

Diese Ausführung zu Biosimilars von und für PatientInnen wurde gemeinsam von Vertretern der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), der Europäischen Kommission und anderen Interessensverbänden [Europäisches Patientenforum (EPF), Europäischer Verband der Morbus Crohn & Colitis ulcerosa Vereinigung (EFCCA), Ständiger Ausschuss der Europäischen Ärzte (CPME), Europäischer Dachverband der pharmazeutischen Industrie und Verbände (EFPIA), Europäischer Verband der Bio-Industrie (EuropaBio) und Medicines for Europe] erstellt.

Unter folgendem Link können Sie die Patienteninformation in 7 Sprachen abrufen:
Q&A on Biosimilar Medicines

 

 

AGES unterstützt neben Neueinstellungen auch den Switch auf Biosimilars

Immer mehr klinische Daten unterstützen eine Biosimilarsanwendung und zum ersten Mal nimmt auch die Österreichische AGES Medizinmarktaufsicht eine positive Position gegenüber Interchangeability ein. Neuverschreibungen und sogar Umstellungen vom Referenzprodukt auf Biosimilars sind zweckmäßig, vorausgesetzt, es geschieht unter ärztlicher Beobachtung.

Erstes Biosimilar für die Krebstherapie zugelassen

Am 21. Februar 2017 hat die Europäische Kommission das erste Rituximab-Biosimilar für den europäischen Markt zugelassen. Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Medicines Agency (EMA) hatte das Biosimilar mit dem Handelsnamen Truxima der Firma Celltrion am 15. Dezember 2016 der Europäischen Kommission zur Zulassung empfohlen.

weitere Pressemeldungen ....